Soforthilfe im Ernstfall Assistance immédiate en cas d urgence Emergency care BEST CARE PREMIUM

Please download to get full document.

View again

of 20
15 views
PDF
All materials on our website are shared by users. If you have any questions about copyright issues, please report us to resolve them. We are always happy to assist you.
Document Description
BEST CARE PREMIUM Soforthilfe im Ernstfall Assistance immédiate en cas d urgence Emergency care BEST CARE PREMIUM Zusatzversicherung für eine garantierte Vermittlung zum Spezialisten Assurance complémentaire
Document Share
Documents Related
Document Transcript
BEST CARE PREMIUM Soforthilfe im Ernstfall Assistance immédiate en cas d urgence Emergency care BEST CARE PREMIUM Zusatzversicherung für eine garantierte Vermittlung zum Spezialisten Assurance complémentaire pour une prise en charge garantie par des spécialistes Supplementary insurance for a guaranteed referral to a specialist DKV Voilà, de richtege Choix! membre du Groupe BEST CARE PREMIUM Krank ist niemand gerne ernsthaft krank schon gar nicht. Was aber tun, wenn eine schwere oder gar lebensbedrohliche Erkrankung vorliegt? Dann muss schnell gehandelt werden! Schließlich geht es um Ihre Gesundheit oder die Ihres Kindes! Mit BEST CARE PREMIUM bringen wir Sie bei schwerer Erkrankung auf schnellstem Weg zu einem Top-Experten. Wir versprechen, dass Sie innerhalb von fünf Werktagen (MO FR) einen Termin bei einem bzw. eine Expertise durch einen Spezialisten bekommen. Sie erhalten eine ausführliche Empfehlung (Zweitmeinung) zur weiteren Behandlung. Sollte eine Operation erforderlich sein, organisieren wir den Termin. Aufwendungen, wie z. B. für die Anreise oder die Kosten für die ambulante Sprechstunde, werden mit 500 pauschal erstattet. Schwere und lebensbedrohliche Erkrankungen dulden keinen Aufschub! Wir garantieren mit BEST CARE PREMIUM schnelle Hilfe, damit Sie im Ernstfall sofort den richtigen Arzt und Spezialisten an Ihrer Seite haben. Melden Sie sich bei uns. Wir sind rund um die Uhr erreichbar! 24 Stunden am Tag & 7 Tage in der Woche Telefon +352/ Fax +352/ Geben Sie das Stichwort BEST CARE an, damit Ihnen unser Serviceteam umgehend helfen kann. Wir tun alles, damit für Sie ALLES getan wird! Personne n aime être malade encore moins gravement malade. Que faire alors en cas de maladie grave ou engageant le pronostic vital? La réaction doit être rapide. Il en va de votre santé ou de celle de votre enfant! Avec BEST CARE PREMIUM, nous vous aidons à trouver le plus rapidement possible un spécialiste de qualité en cas de maladie grave. Nous vous garantissons la réalisation d un examen par un spécialiste ou l obtention d un rendezvous dans son cabinet dans un délai de cinq jours ouvrables (lundi - vendredi). Vous obtiendrez une recommandation détaillée (second avis) pour un traitement ultérieur. Si une opération s avère nécessaire, nous nous chargeons d organiser le rendez-vous. Les dépenses, telles que les frais de voyage ou les coûts de la consultation ambulatoire, sont remboursées à concurrence d un forfait de Les maladies graves et engageant le pronostic vital nécessitent une action immédiate. Avec BEST CARE PREMIUM, nous vous garantissons une aide rapide, de façon à ce que le médecin et les spécialistes compétents soient immédiatement à votre chevet en cas d urgence. N hésitez pas à nous contacter! Vous pouvez nous joindre 24 heures sur heures sur 24 et 7 jours sur 7 N de téléphone : +352/ Télécopie : +352/ Mentionnez le code «BEST CARE» afin que notre équipe puisse vous aider immédiatement. Nous faisons tout pour que TOUT soit fait pour vous! Nobody wants to be ill and especially not seriously ill. But what if you or your child has a serious or even life-threatening illness? Swift action is needed! After all, your health or that of your child is at stake! In case of serious illness, BEST CARE PREMIUM refers you to a top expert as quickly as possible. We promise that you will have an appointment with or get the opinion of a specialist within five working days (Mon Fri). You will receive a detailed recommendation (second opinion) regarding further treatment. If an operation is necessary, we will organise the date. Expenses incurred, such as travel costs or the costs of the outpatient consultation, are reimbursed at a flat rate of 500. There is no time to delay when faced with serious and life-threatening illnesses! With BEST CARE PREMIUM, we guarantee help will be provided quickly, to ensure you have the right physician and specialist on hand in an emergency. Please contact us. We can be reached around the clock! 24 hours a day & 7 days a week Phone +352/ Fax +352/ Please state the keyword BEST CARE at all times so that we can be of immediate assistance. We do everything to ensure that EVERYTHING is done for you! 3 Auf einen Blick En bref At a glance 4 BEST CARE PREMIUM bietet Sicherheit bei den am häufigsten auftretenden schweren und möglicherweise lebensbedrohlichen Erkrankungen. Erstattet werden die Kosten im tariflich vereinbarten Umfang für im Krankenhaus stationär behandlungsbedürftige Erkrankungen: Bis zum vollendeten 20. Lebensjahr: Angeborene Fehlbildungen, wie z. B. Herzfehler oder Lippen-Kiefer- Gaumenspalte Alle bösartigen Tumorerkrankungen, wie z. B. Blutkrebs Gutartige Tumore des Nervensystems, wie z. B. Geschwulst der Hirnanhangdrüse Alle chronischen physischen (körperlichen) Erkrankungen, wie z. B. Zuckerkrankheit, Rheuma, Asthma bronchiale, Epilepsie, Morbus Crohn sowie Herz- und Nierenerkrankungen Alle Komplikationen nach Unfallverletzungen, wie z. B. Knochenfehlstellung oder Bewegungseinschränkung; Vergiftungsfolgen sind eingeschlossen. Ab dem vollendeten 20. Lebensjahr: Alle bösartigen Tumorerkrankungen, wie z. B. Lungenkrebs, Darmkrebs, Brustkrebs und Hautkrebs Gutartige Tumore des Nervensystems, wie z. B. Tumor der Hirnhaut oder des Hörnerven Alle Herzerkrankungen, wie z. B. Verengung der Herzkranzgefäße und Herzrhythmusstörungen Alle arteriellen Gefäßerkrankungen, wie z. B. Erweiterung der Bauchschlagader und Verengung der Beinschlagader Alle Erkrankungen der Wirbelsäule mit Beeinträchtigung von Nerven, wie z. B. Bandscheibenvorfall und Verengung des Rückenmarkskanals Alle Erkrankungen und Verletzungen des Kniegelenks, wie z. B. Arthrose und Kreuzbandriss Alle Erkrankungen und Verletzungen des Schultergelenks, wie z. B. Arthrose und Bandabriss Komplikationen nach Unfallverletzungen, wie z. B. Lähmungserscheinung, Bewegungseinschränkung BEST CARE PREMIUM est gage de sécurité en cas de survenance des maladies graves et engageant le pronostic vital les plus fréquentes. Nous assurons le remboursement des soins liés à des maladies nécessitant un traitement stationnaire en établissement hospitalier à hauteur du montant tarifaire convenu. Jusqu à 20 ans révolus : Malformations congénitales telles que les malformations cardiaques ou fentes labio-maxillo-palatines Toutes les maladies tumorales malignes telles que la leucémie Les tumeurs bénignes du système nerveux telles que la tumeur de l hypophyse Toutes les maladies chroniques physiques (corporelles) telles que le diabète, les rhumatismes, l asthme bronchique, l épilepsie, la maladie de Crohn ainsi que les maladies cardiaques et rénales Toutes les complications de blessures causées par un accident, telles que malformations osseuses ou réduction de la mobilité ; les conséquences d un empoisonnement sont exclues. A partir de 20 ans révolus : Toutes les maladies tumorales malignes telles que le cancer du poumon, le cancer de l intestin, le cancer du sein et le cancer de la peau Les tumeurs bénignes du système nerveux telles que la tumeur des méninges ou du nerf auditif Toutes les maladies cardiaques telles que le rétrécissement des vaisseaux coronaires et les troubles du rythme cardiaque Toutes les artériopathies telles que le rétrécissement de l artère fémorale et l élargissement de l aorte abdominale Toutes les affections de la colonne vertébrale avec dégénérescence nerveuse telles que la hernie discale et le rétrécissement du canal de la moelle épinière Toutes les maladies et blessures de l articulation du genou telles que l arthrose et la rupture du ligament croisé Toutes les maladies et blessures de l articulation de l épaule telles que l arthrose et la rupture du ligament Toutes les complications consécutives à des blessures causées par un accident, telles que des signes de paralysie, la réduction de la mobilité BEST CARE PREMIUM offers security for the most common serious and potentially life-threatening illnesses. Costs are reimbursed in the collectively agreed amount for illnesses that require inpatient hospital treatment: Up to the age of 20: Congenital abnormalities, such as heart defects or cleft lip and palate All malignant tumours, such as leukaemia Benign tumours of the nervous system, such as pituitary tumour All chronic physical illnesses, such as diabetes, rheumatism, asthma, epilepsy, Crohn s disease as well as heart and kidney diseases All complications accidental injuries, such as bone malpositioning or restriction of mobility; the effects of poisoning are included. Aged 20 or older: All malignant tumours, such as lung cancer, bowel cancer, breast cancer and skin cancer Benign tumours of the nervous system, such as meningioma or tumour of the auditory nerve All heart diseases, such as narrowing of the coronary vessels and cardiac arrhythmias All arterial vascular diseases, such as abdominal aortic aneurysm and narrowing of the femoral artery All spinal diseases that impact on nerves, such as a slipped disc and narrowing of the spinal canal All illnesses of and injuries to the knee joint, such as arthrosis and cruciate ligament tear All illnesses of and injuries to the shoulder joint, such as arthrosis and ligament tear Complications of accidental injuries, such as paralytic symptoms, restriction of mobility 5 Allgemeine Versicherungsbedingungen Conditions générales d assurance : page 13 General terms and conditions of insurance: page 21 6 Um den Tarif BEST CARE PREMIUM abschließen zu können, muss eine stationäre Vollkostenversicherung bei der DKV Luxembourg S.A. im Tarif S100 oder einem vergleichbaren Tarif bestehen bzw. beantragt werden. Bei Nichtzustandekommen der stationären Vollkostenversicherung kann kein Versicherungsschutz gemäß Tarif BEST CARE PREMIUM angeboten werden. TEIL 1 UNSERE LEISTUNGEN 1. Was ist versichert? Der medizinische Behandlungserfolg hängt auch von der ärztlichen Qualifikation und Erfahrung sowie der medizinisch-technischen Ausstattung einer Klinik ab. Im Ernstfall kann es wichtig sein, schnellstmöglich renommierte und anerkannte Experten einzuschalten. Mit dem Tarif BEST CARE PREMIUM decken wir diesen Bedarf bei bestimmten Diagnosen (vgl. Teil 1 Nr. 2.1.) ab. 2. Was sind unsere Leistungen? 2.1. Versicherungsfall Bei folgenden im Krankenhaus stationär behandlungsbedürftigen Erkrankungen, Fehlbildungen und Komplikationen nach Unfallverletzungen besteht ein Anspruch auf Leistungen nach Nr : a) Bei Personen bis zur Vollendung des 20. Lebensjahres: Chronische physische (körperliche) Erkrankungen (z. B. Zuckerkrankheit, Rheuma); nicht aber psychische (seelische) Erkrankungen (z. B. Depression, Verhaltensstörung) Angeborene Fehlbildungen (z. B. Herzklappenfehler, Lippen-Kiefer- Gaumenspalte) Bösartige Tumorerkrankungen (z. B. Blutkrebs) Gutartige Tumore des Nervensystems (z. B. Geschwulst der Hirnanhangsdrüse) Komplikationen nach Unfallverletzungen (z. B. Knochenfehlstellung, Bewegungseinschränkung) Wird vor der Vollendung des 20. Lebensjahres eine Erkrankung diagnostiziert, die nur in Nr. 2.1.b) aufgeführt ist, gilt: Sie haben Anspruch auf alle Leistungen des Tarifes BEST CARE PREMIUM. b) Bei Personen ab Vollendung des 20. Lebensjahres: Bösartige Tumorerkrankungen (z. B. Lungenkrebs, Darmkrebs, Brustkrebs) Gutartige Tumore des Nervensystems (z. B. Tumor der Hirnhaut oder des Hörnerven) Herzerkrankungen (z. B. Verengung der Herzkranzgefäße, Herzrhythmusstörungen) Arterielle Gefäßerkrankungen (z. B. Erweiterung der Bauchschlagader, Verengung der Beinschlagader) Erkrankungen der Wirbelsäule mit Beeinträchtigung von Nerven (z. B. Bandscheibenvorfall) Erkrankungen und Verletzungen des Kniegelenks und des Schultergelenks (z. B. Arthrose, Kreuzbandriss) Komplikationen nach Unfallverletzungen (z. B. Lähmungserscheinung, Bewegungseinschränkung) Voraussetzung ist, dass die betreffende Diagnose fachärztlich gesichert ist. Ist dies erst im Rahmen einer stationären Krankenhaus- behandlung möglich, reicht auch ein durch ärztliche Voruntersuchungen begründeter Krankheitsverdacht aus. Nach Ansicht des behandelnden Facharztes muss eine stationäre Krankenhausbehandlung angezeigt sein Ärztliche Nachweise Die ärztlichen Nachweise über das Vorliegen einer Diagnose nach Nr senden Sie uns bitte zu. Sie können uns die Unterlagen in Textform (z. B. Brief oder ) senden. Die ärztlichen Berichte müssen neben dem Befund folgende Angaben enthalten: Vor- und Zuname der betroffenen versicherten Person sowie das Datum des Befundes. Diese Unterlagen werden Eigentum der DKV Luxembourg S.A. Versehen Sie dabei die Unterlagen bei Briefen von außen deutlich sichtbar mit dem Stichwort BEST CARE. Fehlt das Stichwort beginnt die Fünf-Tagesfrist nach Nr erst mit Zugang der Nachweise in der zuständigen Serviceeinheit. Sie erreichen uns per Post: DKV Luxembourg S.A. Stichwort BEST CARE B.P. 845, L-2018 Luxembourg Oder: per per Fax: +352/ telefonisch: +352/ Geben Sie dabei immer das Stichwort BEST CARE an, damit wir Ihnen umgehend helfen können Organisation der Behandlung a) Wir schalten für Sie einen für die jeweilige Diagnose qualifizierten Experten (vgl. Teil 1 Nr. 4.) ein. Ist eine Operation erforderlich, organisieren wir auf der Grundlage des bestehenden Krankenversicherungsschutzes, dass der Experte die Operation durchführt. Erfolgt keine Operation, besteht die Expertenleistung in einer begründeten Empfehlung für die weitere Behandlung, ggf. im Rahmen einer vorstationären Sprechstunde. Wir sichern zu, dass die stationäre Aufnahme in dem Krankenhaus, in dem der ausgewählte Experte praktiziert, oder die Vorstellung in der vorstationären Sprechstunde des Experten, innerhalb von fünf Werktagen außer Samstag erfolgt. Die Fünf-Tagesfrist beginnt am folgenden Tag, nachdem wir die Nachweise (vgl. Nr. 2.2.) erhalten haben. Sollten Sie nicht transportfähig sein, beginnt die Frist an dem Tag, an dem Sie uns die ärztlich gesicherte Transportfähigkeit mitteilen. b) Eine Operation kann durch den ständigen Vertreter des Experten erfolgen, wenn der Experte unvorhergesehen verhindert ist. Eine unvorhersehbare Verhinderung liegt vor, wenn der Experte die Operation aufgrund einer Erkrankung nicht durchführen kann. Entsprechendes gilt, wenn der Experte durch eine unplanbar berufliche Verpflichtung oder vergleichbar gravierende Gründe verhindert ist. Die berufliche Verpflichtung muss aufgrund des Anstellungsvertrages oder einer Güterabwägung vorrangig sein. c) Ist keine Operation erforderlich, besteht kein Anspruch, dass nach Festlegung der Therapie auch die anschließende Behandlung durch einen Experten erfolgt Aufwandspauschale Wir zahlen Ihnen eine Aufwandspauschale in Höhe von 500. Dies gilt unabhängig davon, ob Sie die Organisation der Behandlung wünschen. Diese Pauschale zahlen wir Ihnen, wenn die Nachweise nach Nr erbracht sind. Sie steht Ihnen zur freien Verfügung und kann z. B. für Reise- und Transportkosten zum Experten verwendet werden Ersatzpauschale Können wir die Fünf-Tagesfrist bei der Organisation der Behandlung ausnahmsweise nicht einhalten, zahlen wir Ihnen einmalig eine Ersatzpauschale in Höhe von 500. Wir werden danach weiterhin versuchen, schnellstmöglich einen Experten einzuschalten. Weitergehende Ansprüche bestehen nicht Wann besteht ein erneuter Anspruch auf die Leistungen des Tarifes BEST CARE PREMIUM? Ein erneuter Anspruch auf Leistungen aufgrund derselben Diagnose 7 8 besteht frühestens zwölf Monate nach Ablauf der Fünf-Tagesfrist. Die Zwölf-Monatsfrist gilt nicht, wenn die Leistungsvoraussetzungen aufgrund einer anderen Diagnose erfüllt sind. Dies ist dann der Fall, wenn die neue Diagnose nicht in einem ursächlichen Zusammenhang mit der bisher behandelten steht. Entsprechendes gilt, wenn zwar ein ursächlicher Zusammenhang besteht, das Krankheitsgeschehen aber als ein selbstständiges zu bewerten ist. Von einem selbstständigen Krankheitsgeschehen ist auszugehen, wenn andere Körperteile oder Organe betroffen sind. 3. Was ist nicht versichert und in welchen Fällen kann unsere Leistungspflicht eingeschränkt sein? 3.1. Unsere Leistungspflicht wird bestimmt durch Art und Umfang unserer Versicherungsleistungen in unseren Leistungsbeschreibungen (vgl. Teil 1 Nr. 2.). Wir leisten jedoch generell nicht: Bei akuten Notfällen (z. B. Herzinfarkt, Schlaganfall, Unfall), die eine sofortige ärztliche Behandlung erfordern. Als Notfallbehandlung gilt auch, wenn die stationäre Krankenhausbehandlung aus medizinischen Gründen vor Ablauf der Fünf-Tagesfrist (vgl. Teil 1 Nr. 2.3.) begonnen werden muss. Bei Transplantationen (außer bei Hauttransplantationen) Für die Aufwendungen der Behandlung Neben dem Tarif BEST CARE PRE- MIUM muss daher ein stationärer Versicherungsschutz gemäß Teil 2 Nr. 1. bestehen. Für etwaige ambulante Versicherungskosten können Versicherte, die einen ambulanten Versicherungsschutz vereinbart haben, auf diesen zurückgreifen. Versicherte ohne entsprechende ambulante Zusatzversicherung können bei Bedarf hierfür die Aufwandspauschale verwenden. Bei Schäden durch Einwirkung von Strahlen oder nuklearer Energie sowie Schäden durch Krieg, Bürgerkrieg, Unruhen, Terrorismus oder vergleichbare Umstände Für die Reise- und Transportkosten zum oder vom Experten 3.2. Weitere Einschränkungen können sich ergeben: vor Beginn und nach Ende des Versicherungsschutzes (vgl. Teil 1 Nr. 5.) während der Wartezeiten (vgl. Teil 1 Nr. 6.) bei Verletzung von Obliegenheiten (vgl. Teil 2 Nr. 3.) 4. Welche Ärzte sind Experten im Sinne des Tarifes BEST CARE PREMIUM und wo erbringen diese ihre Leistungen? 4.1. Experten im Sinne des Tarifs BEST CARE PREMIUM sind Ärzte, die mit uns im Rahmen einer diesbezüglichen Vereinbarung kooperieren. Diese Ärzte sind renommiert und für die jeweilige Diagnose (vgl. Teil 1 Nr. 2.1.) als Experte anerkannt. Uns steht es frei zu entscheiden, welche Ärzte wir als Experten aufnehmen. Sollten Experten mit uns getroffene Vereinbarungen nicht einhalten, können wir die Zusammenarbeit mit diesen beenden. Eine Vermittlung zu diesen Experten ist dann im Rahmen des Tarifs BEST CARE PREMIUM nicht mehr möglich Bei der Auswahl der Experten, bedienen wir uns wissenschaftlicher Kriterien und der Kenntnis von unserem Hause unabhängiger Fachleute Soweit möglich, berücksichtigen wir gerne Ihre Wünsche, welcher der von uns genannten Experten eingeschaltet werden soll. Beachten Sie dabei, dass sich durch die Auswahl der Experten ergibt, wo die Leistungen erbracht werden Wir rechnen die aus Tarif BEST CARE PREMIUM zu erstattenden Serviceleistungen der Experten direkt mit diesen ab. Aufwendungen für Behandlungen werden aus dem Tarif BEST CARE PREMIUM nicht erstattet. 5. Wann beginnt und wann endet der Versicherungsschutz? 5.1. Der Versicherungsschutz beginnt mit dem im Versicherungsschein bezeichneten Zeitpunkt (Versicherungsbeginn), jedoch nicht vor Abschluss des Versicherungsvertrages das heißt nicht vor Unterzeichnung des Versicherungsscheins durch beide Vertragspartner und nicht vor Ablauf von Wartezeiten Für Versicherungsfälle, die vor Abschluss des Versicherungsvertrages eingetreten sind, leisten wir nicht. Davon ist auszugehen, wenn eine stationäre Krankenhausbehandlung als mögliche Behandlungsalternative zwischen Arzt und versicherter Person besprochen wurde. Dieses Gespräch muss in den letzten 24 Monaten vor Abschluss des Vertrages anlässlich der den Versicherungsfall auslösenden Diagnose erfolgt sein. Bei einem Wechsel in Tarif BEST CARE PREMIUM gelten die Sätze 1 bis 3 für den hinzukommenden Teil des Versicherungsschutzes Bei Neugeborenen beginnt der Versicherungsschutz ohne Wartezeiten unmittelbar nach der Geburt, wenn am Tage der Geburt ein Elternteil mindestens drei Monate beim Versicherer gegen Krankheitskosten versichert ist und die Anmeldung zur Versicherung spätestens zwei Monate nach dem Tage der Geburt rückwirkend zum Ersten des Geburtsmonats erfolgt. Der Versicherungsschutz darf nicht höher oder umfassender als der eines versicherten Elternteils sein. Neugeborene können nur in Tarife aufgenommen werden, die für den Neuzugang geöffnet sind.
Similar documents
View more...
Search Related
We Need Your Support
Thank you for visiting our website and your interest in our free products and services. We are nonprofit website to share and download documents. To the running of this website, we need your help to support us.

Thanks to everyone for your continued support.

No, Thanks